Wie du deinen Handgepäck Koffer packen solltest

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“ jeder kennt das Spiel in dem wir einen imaginären Koffer packen. Schon in unserer Kindheit haben wir geübt, wie wir unseren Koffer für den Urlaub einzuräumen. Aber sind wir noch heute so routiniert darin? Im folgenden Beitrag erfährst du die besten Methoden zum Handgepäck Koffer packen, so dass dein Gepäck sicher verstaut ist und du dir keinen Stress machen brauchst.

Was packe ich ins Handgepäck?

Diese Frage solltest du dir zu allererst stellen. Was MUSS überhaupt in mein Handgepäck? Was in dein Handgepäck darf, haben wir ja bereits im Artikel „Was darf in meinen Handgepäck Koffer, was nicht?“ beschrieben.

Wichtig sind zuerst Wertsachen. Die meisten Airlines erstatten nur einen geringen Betrag, bei Verlusst des Reisekoffers. Deshalb sollten besonders wertvolle Gegenstände immer im Handgepäck befördert werden.

Zu den Wertsachen gehören unter anderem dein Laptop, Handy, Schmuck, Kamera und Tablet. Achte aber immer darauf, dass du die Gewichts und Maßvorgaben der Airline einhälst, mit der du fliegst. Du solltest nicht zu viel in den Koffer packen, damit er noch leicht zu öffnen und zu schließen ist.

Dasselbe gilt für wichtige Dokumente: Ob Führerschein, Bargeld, Tickets, Ausweis aber auch Medikamente, all das sollte immer im Handgepäck mitgeführt werden.

Schreib eine Liste nach folgender Reihenfolge

  • Grundlegende Dinge (Wertsachen, Medikamente und Dokumente)
  • Unterhaltung (Musik, Bücher)
  • Schlafsachen (Nackenkissen, Schlafmaske)
  • Je nach Dauer der Reise: Wechselklamotten und Toilettenartikel

Welcher Handgepäck Koffer?

Handepäck Koffer packen
Die Wahl des richtigen Handgepäck Koffers ist ein entscheidender Faktor

Die Zweite Frage die du dir stellen solltest ist die, nach der Art des Handgepäck Koffers. Handelt es sich  bei deiner Reise um einen längeren Urlaub? Bist du Geschäftsmäßig für ein paar Tage in einer Stadt? Oder bist du als Schüler oder Student unterwegs, vielleicht sogar auf dem Weg zu einem Backpack Trip durch Thailand oder Australien.

Je nach Art deiner Reise unterscheidet sich auch dein Handgepäck.

Der Koffer oder die Tasche sollte etwas aushalten, nicht allzu schwer sein und die nötigsten Dinge sollten darin zu verstauen sein. Noch wichtiger ist aber, dass er die von der Airline vorgeschriebenen Maße einhält.

Welche Maße und Gewicht darf mein Handgepäck haben?

Urlaubs Handgepäck

Für den Urlaubsreisenden eignet sich am besten ein Koffer mit vielen kleinen Taschen. Diese dienen dazu, seine Unterlagen und Gegenstände perfekt ordnen zu können. Nichts ist nerviger als am Check In zu stehen und seine Flugunterlagen oder seinen Reisepass zu suchen. Im schlimmsten Fall ist dieser nach ganz unten gerutscht und man sorgt für eine große Warteschlange am Schalter.

In eine Tasche kommen wichtige Unterlagen, in eine weitere die Geldbörse und das Handy. Eine Tasche für Make Up, eine weitere Für ein Buch oder den E-Book Reader.

Business Handgepäck

Das perfekte Handgepäck für den Business Reisenden ist, wie du dir vielleicht denken kannst, eine Aktentasche. Am besten kann man diese über die Schultern hängen. Sie bietet Platz für einen Laptop, Geldbörse, Tablet, Handy, Schlüssel und andere Nützliche Dinge.

Schüler Handgepäck

Schüler/Studenten-Handgepäck besteht zumeist aus Rucksäcken. Sie sind perfekt für Laptops/Tablets, Schulbücher, Lernunterlagen und Unterhaltungsgegenstände. Da Schüler oder Studenten an ihren Zielorten häufig Ausflüge machen und längere Zeit unterwegs sind, eigenet sich ein Rucksack hervorragend, um auch am Zielort jederzeit Stauraum zu haben.

Handgepäck für Backpacker

Backpacker reisen meist mit nur einem Reiserucksack durch fremde Länder. Einen weiteren Koffer oder Rucksack mitzunehmen wäre schwierig. In diesem Fall bieten sich Reisetaschen oder Integrierbare Reiserucksäcke an. Also kleinere Rucksäcke, die sich mit dem großen Reiserucksack verbinden lassen.

Im Handgepäck mitführen sollte man als Backpacker nur das nötigste, um großes Umpacken am Zielort zu vermeiden.


Den Handgepäck Koffer packen – aber sicher!

Um dein Gepäck zu schützen ist es empfehlenswert, einen Hartschalenkoffer als Handgepäck mit sich zu führen. Er schützt das Gepäck vor Aufschlägen. Pack die unproblematischen Dinge sowie Kleidungsstücke an die Seiten, so sind deine wichtigen Dinge nochmals geschützt.

Wie bei einem Paket sollte der Koffer komplett ausgefüllt sein. Damit verhinderst du, dass dein Gepäck hin und her fliegt.

Den Koffer fixierst du von außen mit einem auffälligen Spanngurt. So erkennst du deinen Koffer jederzeit, was es Dieben erschwert den Koffer unbemerkt zu entwenden. Außerdem kann der Koffer somit nicht einfach aufgehen.

Des weiteren sollte der Koffer mit einem Schloss gesichert sein. Auch das schützt vor Diebstählen. Das Schloss sollte bestenfalls mit einem 4 stelligen Code zu entriegeln sein. Du läufst somit nicht gefahr, durch einen verlorenen Schlüssel, nicht an dein Gepäck zu kommen.

Am wichtigsten ist es natürlich, den Koffer nie aus den Augen zu lassen. Bring an der Außenseite des Koffers ein Etikett oder einen Anhänger mit deiner Heimatadresse, der Adresse deines Hotels und deiner Telefonnummer an. Solltest du doch einmal den Koffer verlieren, kann ein ehrlicher Finder ihn dir somit zurückgeben.


Wie du deinen Koffer effizient packst

Es gibt eine Menge Wege, seinen Handgepäck Koffer effizient zu packen. Verwende eine Methode oder kombiniere mehrere. Wie bereits geschrieben sollte man sich vor dem Packen Gedanken machen, was mitzunehmen ist und worauf man verzichten kann. Auf jeden Fall sollte man nicht zu viel in den Koffer packen. Wichtig ist aber vor Allem, dass du den Beutel mit deinen Flüssigkeiten jederzeit griffbereit hast. Empfehlenswerte Packtechniken sind:

  • Die rollende Methode: Rolle deine Klamotten zu kleinen Knäulen. Mit dieser Methose sparst du zum einen Platz und zum anderen bekommst du weniger Falten in deine Klamotten. Den Koffer kannst du mit den Klamotten auslegen. Die anderen  Gegenstände positionierst du dann in der Mitte, so werden sie vor Aufschlägen geschützt.
  • Vakuumsäcke können in vielen Geschäften oder aber auch bei Amazon gekauft werden. Packe deine Klamotten in einen der Säcke, verschließe ihn und drücke anschließend die Luft heraus. Mit dieser Methose sparst du sehr viel Platz in deinem Handgepäck und kannst wesentlich mehr mitnehmen als mit anderen Methoden.
  • Handgepäck Koffer packen
    Eine Art den Koffer zu packen. Weniger Empfehlenswert.

    Nutze jede Ritze. Stopfe deine Socken in deine Schuhe. Deine anderen Klamotten in alle möglichen Ecken und Nischen. Drehe größere, feste Gegenstände so  lange, bis sie irgendwie passen. Erinnerst du dich an Tetis? Genau so!
    Es ist nicht die best organisierteste Methode, aber sie funktioniert.


Tipps zum Koffer packen:

Packsäcke

Nimm dir immer ein paar Packsäcke mit. Sollte dein Koffer überfüllt oder zu schwer sein, kannst du einige Dinge rausnehmen und in Säcken verstauen. Diese kannst du als Zusätzliches Handgepäck mitführen. Somit kannst du die kostenpflichtige Aufgabe von Zusatzgepäck vermeiden.

Frostschutz

Packe dir eine kleine Decke oder ein Sweatshirt ein. Es kann immer sein, dass die Klimaanlage zu hoch gestellt ist und dir kalt wird.

Der kleine Hunger

Gegen den kleinen Hunger solltest du dir einen Snack einpacken

Notfallkasse

Für Notfälle solltest du immer etwas Kleingeld in deinen Handgepäck Koffer packen, um handlungsfähig bleiben zu können.



Kronenburg Vakuumbeutel 74×130 cm + 50×86 cm, 10-tlg Set

Preis ab EUR 15,95
3.9 von 5 Sternen (376 Bewertungen)